Erdbeer-Rhabarber-Pancakes

Für mich beginnt die Erdbeersaison dann, wenn ich die ersten Erdbeeren im Garten rot leuchtend zwischen den Blättern entdecke. Letztes Jahr war das schon Ende Mai, dieses Jahr werde ich wohl noch eine Woche warten müssen. Ich konnte aber nicht widerstehen und habe mir ein Schälchen Erbeeren gekauft.

Erdbeer Rhababer Pancakes

Für 2 Personen:

120 g Mehl (Dinkel 630er funktioniert sehr gut)

2 TL Weinsteinbackpulver – erscheint viel auf die Menge Mehl, funktioniert aber

180 ml Milch

2 EL Zucker

1 Ei, L

2 EL weiche Butter

etwas Vanilleschote oder Vanilleextrakt

Prise Salz

____

1 Stange Rhabarber

6 Erdbeeren

Rhababer Pancakes

  1. Mehl, Zucker, Salz und Backpulver vermischen.
  2. In einer anderen Schale Butter, Ei, Vanille und Milch verrühren.
  3. Milch-Mischung zur Mehl-Mischung geben und nur sehr kurz verrühren, sonst werden die Pancakes fest und teigig. Den Teig 5 Minuten stehen lassen.
  4. In dieser Zeit einen Stängel Rhabarber schälen (das mache ich da die Pancakes nicht lange gebacken werden und die Schale manchmal etwas härter sein kann) und in dünne Scheiben schneiden. Erdbeeren ebenfalls in Scheiben schneiden.
  5. Etwas Öl in eine Pfanne geben. Pro Pancake einen großen EL Teig in die Pfanne geben und einige Scheiben Rhabarber und Erdbeere darauf verteilen. Bei niedriger Hitze (mein Herd hat 12 Stufen, ich benutze hier die Stufen 3 und 4) anbraten bis die Unterseite sich leicht vom Pfannenboden lösen lässt und goldbraun ist. Den Pancake wenden und auf der anderen Seite ebenfalls goldbraun backen.
  6. Wiederholen bis Teig und Früchte aufgebraucht sind. Warm essen und je nach Geschmack Honig oder Ahornsirup dazu servieren.

Rhababerblüte

Wir haben 3 Rhababerpflanzen im Garten. Eine davon blüht zur Zeit! Ich habe gelesen, dass der Blütenarm bis zu 2 Metern hoch werden kann. Habt ihr das schon mal gesehen? Wir werden unseren Rhabarber blühen lassen und sehen wie hoch er wird!

 

Artischockenanbau in Deutschland

Könnt ihr euch noch an meine ersten Gehversuche im Artischockenanbau letztes Jahr erinnern? Ich war ziemlich spät dran und habe erst im Juni begonnen Pflänzchen aus Samen zu ziehen. Da war schon klar, dass es im selben Jahr keine Blüten mehr geben wird (die Blüten sind ja der essbare Teil der Artischocke). Also habe ich versucht die Artischocken möglichst unkompliziert zu überwintern. Dazu bindet man die Blätter lose zusammen und deckt die Pflanze mit Reisig ab. Alternativ kann man auch ein Frühbeet darüber stellen. Das hat super funktioniert und meine drei Artischocken vom letzten Jahr haben sich zu schönen, gesunden Pflanzen entwickelt. Vor drei Wochen habe ich die Pflanzen mit etwas Bio-Tomatendünger gefüttert, damit sie reichlich Blütenstände entwickeln können.

Artischocke

Zusätzlich habe ich im Januar angefangen neue Artischockenpflanzen zu ziehen. Ich hoffe, dass ich hier durch die frühe Aussaat auch schon dieses Jahr Blüten bekommen werde. Im April durften die Pflänzchen nach einer Woche Abhärten komplett ins Freiland umziehen. Sie sind winzig im Vergleich zu den Pflanzen vom Vorjahr, aber ich hoffe, dass sie sich bei den wärmerem Temperaturen schnell entwickeln und mich im Herbst mit leckeren Artischocken versorgen. Bei den Vorjahrespflanzen hat sich sogar schon die erste Blüte entwickelt!

Artischockenblüte

Gewundert hat mich, dass gerade die Artischocke die am nächsten an der großen Birke steht besonders gut wächst. Alle anderen Dinge, die wir nahe an der Birke anbauen wachsen nicht so gut, da die Wurzeln die Pflanzen ganz schön bedrängen. Diese Artischocke ist wohl eine Kämpfernatur!

Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden wie es weitergeht.

Coconut Shrimp aus dem Backofen

Coconut Shrimp

Kokosnuss Shrimp sind bei uns nicht so sehr bekannt, aber unglaublich lecker! Meine Variante ist aus dem Backofen und nicht frittiert.  Trotzdem sind sie maximal knusprig, genauso wie es sein soll und haben viel weniger Fett.

Bei uns gab es zu den Shrimp Sweet Chilli Sauce, Reis und Chinakohlsalat (der ist gerade reif im Garten). Sie sind aber auch ideal als Fingerfood für ein Buffet oder als Snack auf dem Sofa bei einem guten Film. Im Herbst brauche ich sowas ab und zu – ihr auch?

Für zwei Personen:

1 Päckchen Shrimps, geschält, ich hatte die großen, es gehen auch die kleinen, dann aber Backzeit verringern. Gut sind die oder die.

25 g Panko, oder normales Paniermehl, aber Panko wird um Klassen knuspriger

25 g Kokosnussraspel

1 EL Öl

50 g Mehl + 2 EL Mehl extra

1 TL Backpulver

je 1 TL Paprika und Knoblauchpulver

Pfeffer und Salz

1 Ei

 

  1. Shrimp auftauen und am Bauch der Länge nach einritzen so wie unten auf dem Foto (gibt mehr Oberfläche zum panieren = mehr knusprig!).
  2. Mehl, Wasser, Ei, Knoblauch, Paprika, Salz, Pfeffer, Backpulver in tiefem Teller vermischen.
  3. Panko und Kokosnussraspeln mit 1 EL Öl in einer Pfanne 3 Minute leicht anrösten, dabei ständig rühren. In einen weiteren tiefen Teller geben.
  4. Shrimp mit den 2 EL Mehl einmehlen, dann in der Mehl-Wasser-Ei-Mischung wenden und danach in der Panko-Kokosnussmischung. Auf ein Backbleck setzen und je Seite 7 Minuten bei 200 Grad backen.

Coconut Shrimp

Duck Confit Burger …oder Confit de Canard im Brioche Bun

Burger mit Entenconfit/ Confit de canarde

„Was sollen wir morgen Abend essen?“ (Ja, diese Frage bewegt unser Leben ständig).

„Duck Confit Burger“. Leere in meinem Gehirn, was soll das sein?

„Weißt du nicht mehr, wie damals in London!“ 

Ja, jetzt weiß ich es wieder. Entencofit im Brioche Bun, dazu Rucola, Senf, geschmolzener Käse und Zwiebelchutney. Wir haben noch tagelang davon geträumt.

Duck Confit Burger

Wenn ihr dieses Geschmackserlebnis – und es ist wirklich eines – nachbauen wollt, et voilà:

Die Buns: Ich habe diese Buns gebacken – zum ersten Mal in meinem Leben mit 505er Weizenmehl, sehr lecker. Aber natürlich gehen auch diese oder diese etwas gesünderen Versionen. Oder ihr macht die Brioche Buns mit 1050er Dinkelmehl, das geht auch und mache ich sonst oft.

Das Entenconfit: Nehmt zwei Entenkeulen, vielleicht findet ihr ja sogar wirklich gute, in vielen Orten gibt es kleine private Entenzüchter, die euch vielleicht etwas verkaufen. Dort könnt ihr euch auch ansehen wie die Tiere leben. Es geht auch eine ganze Ente *. Legt die Entenkeulen mit der Haut nach oben nebeneinander in eine relativ kleine ofenfeste Form und salzt die Keulen großzügig ein. Die Keulen sollen in der Form gerade so nebeneinander passen, aber nicht überlappen. Es ist nicht nötig die Form einzufetten. Nehmt eine Nadel oder einen Spieß und stecht viele, viele, viele kleine Löcher in die Haut (versucht dabei das Fleisch nicht zu sehr zu verletzen). Deckt die Form mit Frischhaltefolie ab und lasst sie bei Raumtemperatur 1 Stunde stehen. Entfernt die Folie und stellt die Form in den ausgeschaltenen Backofen. Schaltet den Ofen nun auf 145-150° und backt die Ente 1,5 bis 2 Stunden. Während des Backens sollte aus den kleinen Löchern der Haut sehr viel Fett austreten. Die Ente liegt dann einige Zentimeter tief im eigenen Fett. Holt die Ente nun aus dem Ofen. Entweder ihr verwendet die Ente jetzt gleich oder ihr bewahrt die Keulen einige Tage mit dem Fett bedeckt/ beschmiert im Kühlschrank auf. Ich habe meine Ente in kleine Stücke zerteilt, mit dem Fett vermischt und im Kühlschrank einen Tag aufgehoben. Dann habe ich soviele Stückchen aus dem Fett geholt wie ich verwenden wollte, diese angebraten, mit Käse getoppt und auf die Burger geladen. Das übrige Confit könnt ihr ein paar Tage aufbewahren (im Original sogar Monate denn das ursprüngliche Confieren ist eine Konservierungsmethode) und dann zu Pasta oder Salaten verwenden.

* Wenn ihr eine ganze Ente nehmt, würde ich sie vorher halbieren und relativ flach in die Form legen, ansonsten aber gleich vorgehen.

Die Toppings: Wir haben uns fast an unser Original aus London gehalten und eine Mischung aus Rucola und Romanasalat, Bergkäse, Senf und Zwiebelchutney (einfach mal googeln) verwendet. Ich kann mir aber auch andere Versionen gut vorstellen.

Das sind Burger die ich für Gäste machen würde. Aber nur wenn ich die Gäste wirklich mag!

Duck Confit Burger

Wenn ihr mögt, besucht mich doch mal auf Facebook!

Pasta mit ofengerösteter Paprikatomatencreme

Es wird kühler und alles was ich will ist cremige Pasta. Ich kann nichts dagegen tun. Da meine Ernte aber immernoch auf „Sommer“ eingestellt ist muss kombiniert werden. Es gibt cremige Torchietti mit eine sahnigen Creme aus gerösteten Paprika und Tomaten und einer Menge Parmesan. Das ist eine faire Kombi würde ich mal sagen.

Pasta mit Paprikacreme

Zutaten:

150 g Tomaten

150 g Paprika

25 g Parmigiano Reggiano

1/2 Becher Sahne

5 EL Brühe oder Nudelkochwasser

Knoblauchzehen nach Geschmack

Romarinzweig

Salz, Pfeffer

Paprikasahne

  1. Tomaten ganz auf ein Backblech legen. Paprika halbieren, entkernen und auch auf das Backblech legen. Knoblauchzehen mit Schale mit dem Rosmarinzweig zwischen dem Gemüse verteilen. Etwas Öl darüberträufeln. Im Ofen bei 250 Grad backen bis die Oberfläche leicht anbräunt.
  2. Tomaten und Paprika in einen Mixer geben (zwei der Knoblauchzehen aus der Schale drücken und dazugeben) und mit Parmesan, Sahne, Brühe, Salz und Pfeffer vermixen.
  3. Über frisch gekochte Pasta geben und vermischen.

 

Gartentagebuch im August

Mit einem Tag Verspätung kommt das Gartentagebuch vom August. Die Fotos sind aus der vorletzten Augustwoche.

Im August ist der Garten satt und reif. Er quillt fast über vor Beeren und Gemüse und versorgt uns mit allem was wir brauchen. Sogar mit noch mehr, wir frieren schon fleißig für die kältere Jahreszeit ein, fermentieren oder wecken ein.

Gelbe und rotbraune Tomaten

schwarze Tomaten und Andenhörnchen

Brokkoli und Blumenkohl lasse ich noch etwas wachsen, bevor ich sie ernten werde. Aber bei einem Wirsung- und Rotkohlkopf konnte ich nicht widerstehen und habe schonmal welche geerntet.

Brokkoli und Blumenkohl

Wirsing

Unsere Brombeeren reifen schön nacheinander, sodass wir nie zuviele auf einmal haben und sie über die Wochen verteilt naschen.

Brombeeren

Und ich liebe die Sommerblumen! Erst wollte ich garkeine Blumen anpflanzen, aber jetzt bin ich so froh, dass wir doch welche haben.

Löwenmäulchen und Sonnenblumen

Blühende Minze und Ringelblumen

Die Paprika aus dem Garten sind so lecker! Ich wünschte wir hätten mehr davon angebaut.

Paprika im Freiland anpflanzen

Mangold

Auch für den Herbst sorgen wir schonmal vor. Wir haben Spinat, Feldsalat und Pastinaken ausgesät und Rosenkohl, Radicchio und andere Wintersalate gepflanzt.

Radicchio

Garten

Was ist bei euch im Garten so los?

Basilikumtortellini mit Zucchinifüllung (vegetarisch)

hausgemachte Tortellini

Der Regen der letzten Tage hat den Basilikum explodieren lassen und vermutlich gibt es keinen Gärtner der zur Zeit keine Zucchinischwemme hat. Also kann es in dieser Zeit nie zuviele Zucchinirezepte geben. Hier deshalb ohne viel Einleitung: Basilikumtortellini mit Zucchinifüllung.

vegetarische selbstgemachte Tortellini

Für 2 Personen:

250 g Dinkelmehl oder anderes Mehl

3 Stängel Basilikum

1 Zucchini

2 Knoblauchzehen

2 Eier

1 TL Salz

Pfeffer

1 EL Olivenöl

bis zu 50 ml Wasser

5 EL Parmesan

  1. Basilikum klein schneiden. Aus Mehl, Eiern, Basilikum, 1/2 TL Salz, Olivenöl und etwas Wasser einen Nudelteig kneten. Bei Bedarf noch Wasser zugeben. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Zucchini in grobe Ecken schneiden und mit Knoblauch in Olivenöl 6 Minuten ohne Deckel andünsten. Abkühlen lassen und mit 5 EL Parmesan im Mixer pürieren.
  3. Teig mit der Nudelmaschine in Fladen ausrollen – ich habe bis Stufe 4 ausgerollt. Dann Teig in Quadrate schneiden, je 1 TL Füllung daraufgeben und zu Tortellini formen.
  4. In Wasser ca. 5 Minuten garkochen.

Bei uns gab es Parmesansahnesauce dazu.